Präventionsmittel

Die AHP fördert ihren Mitgliedsverbänden alle Ausgaben, die ihnen in Zusammenhang mit Kinderschutz entstehen, zu 95%. Dies kann beispielsweise sein:

  • Teilnahme an externen Seminaren
  • Teilnahme an Vernetzungstreffen wie z.B. Tabubruch
  • Veranstaltung von eigenen Seminaren (z.B. zur Schulung von Jugendgruppenleiter*innen oder Mitarbeitenden)
  • Entwicklung eines Präventionskonzept

Zu Kinderschutz gehört beispielsweise:

  • Prävention sexualisierter Gewalt
  • Sensibilisierung für Kinderschutz
  • Schulungen zu Kindesmisshandlung

Übernommen werden hierbei unter anderem:

  • Fahrtkosten für Teilnehmende und Veranstaltende
  • Honorarkosten für externe Fachkräfte
  • Teilnahmebeiträge für externe Seminare
  • Verpflegungskosten für Organisationstreffen
  • Druckkosten für z.B. Flyer oder Plakate

Bitte sprecht vor euren Ausgaben mit unserem Kassenwart (), so können wir besser planen und euch vorab bestätigen, dass die geplanten Ausgaben förderungsfähig sind. Vorschüsse können nach Absprache ggf. auch genehmigt werden.

Reicht zum Ende eurer Maßnahme bitte folgendes Formular mit den Kopien aller Belege postalisch ein:

Abrechnungsbogen Prävention (XLSX)

Oder alternativ, falls kein MS Excel vorhanden:

Abrechnungsbogen Prävention (PDF)

Unsere Büroanschrift:

AHP e.V.
Barmbeker Straße 71
22303 Hamburg

Falls Fragen verbleiben, meldet euch gerne: